Rund um’s Auto

Als Erstes:  „Wenn es um eine finanzielle Untersützung/Kostenübernahme für den Erwerb oder um die behindetengerechte Umrüstung eines ‚Autos‘ geht, ist keinesfalls die Krankenkasse zuständig.“

Aber selbst von dieser immer wieder gehörten und in den meisten Fällen ‚richtigen‘ Wahrheit scheint es Ausnahmen zu geben. (vgl. BSG vom 16. September 2004, Az: B 3 KR 19/03 R / Kostenübernahme eines schwenkbaren Autositzes durch die gesetzliche Krankenversicherung)

Um so wichtiger ist es sich beizeiten etwas näher mit dem Thema zu befassen – auch, da trotz genannter Ausnahme, andere Kostenträger eher in Betracht kommen – so lange man noch zu den Erwerbstätigen gehört oder zumindest dem Arbeitsmarkt noch zur Verfügung steht.

120px-wikipedia-logo-de Einen ersten Überblick hinsichtlich der sehr unterschiedlichen Aspekte der Thematik ‚Behinderung & KFZ‘ bekommt man bei einem Besuch von ‚Wikipedia‘ [Kraftfahrzeuganpassung für körperbehinderte Menschen]

Inhalt o.g. Quelle:

Ein Vorteil des genannten Wikepedia-Artikels ist, dass man relativ schnell über weiterführenden Links zu Antworten auf spezielle Fragen kommt.

Interessant finde ich auch den Eintrag Kraftfahrzeughilfe-Verordnung und die Kategorien: Hilfsmittel (Rehabilitation) | Kraftfahrzeugtechnik, in denen sich das ‚Schmökern‘ lohnt.

x

Nachfolgend noch einige Links zu Portalen, Vereinen, Downloads, gewerblichen Anbietern (z.B. Fahrzeugumrüstung). Angegeben sind meist ‚deeplinks‘, d.h. es wird direkt auf eine thematische Unterseite verwiesen, die Hauptseite oder weiterfühende Links sind von dort zu erreichen 🙂

Die Verordnung über Kraftfahrzeughilfe zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben (Kraftfahrzeughilfe-Verordnung, KfzHV) regelt die Antragsstellung sowie die Voraussetzungen und den Umfang der Leistungen zur Beschaffung eines Kraftfahrzeugs, für eine behinderungsbedingte Zusatzausstattung oder zur Erlangung einer Fahrerlaubnis.

Die im Gesetz geregelten Leistungen umfassen Zuschüsse zur Beschaffung eines Kraftfahrzeuges, die Übernahme der Kosten für die behinderungsbedingte Zusatzausstattung, Zuschüsse zum Erwerb der Fahrerlaubnis und Leistungen in Härtefällen (z. B. zu Kosten für Reparaturen, Beförderungsdienste).

Die Leistungen werden – je nach Zuständigkeit – durch die Rehabilitationsträger oder durch die Integrationsämter erbracht.

(Quelle: BMAS http://www.bmas.de/DE/Service/Gesetze/kraftfahrzeughilfe-verordnung.html)

Links zur Kraftfahrzeughilfeverordnung:

  • nullbarriere

Oder download der .pdf Datei:

pdf_icon1

http://www.heilundsohn.de/fileadmin/Image_Archive/Kraftfahrzeughilfeverordnung.pdf

http://www.dguv.de/inhalt/rehabilitation/documents/kfz.pdf

Info der Bandesagentur für Arbeit

Die Kraftfahrzeughilfe umfasst Leistungen zur Beschaffung eines Kraftfahrzeugs, für eine behindertengerechte Ausstattung und zur Erlangung einer Fahrerlaubnis unter der Voraussetzung, dass der behinderte Mensch infolge seiner Behinderung nicht nur vorübergehend auf die Benutzung eines Kraftfahrzeugs angewiesen ist, um seinen Arbeits- oder Ausbildungsort zu erreichen.

Sofern zur Berufsausübung ein Kraftfahrzeug notwendig ist, kann Kraftfahrzeughilfe geleistet werden, wenn nur auf diese Weise die Teilhabe am Arbeitsleben dauerhaft gesichert werden kann und die Übernahme der Kosten durch den Arbeitgeber nicht üblich oder nicht zumutbar ist.

Die Leistungen werden als Zuschüsse und / oder als Darlehen erbracht.

(Quelle:http://www.arbeitsagentur.de/nn_27664/Navigation/zentral/Unternehmen/Hilfen/Rehabilitation/Kraftfahrzeughilfe/Kraftfahrzeughilfe-Nav.html)

Zu Fragen nach steuerlichen Ermäßigungen, der (teilweisen) Befreiung von der KFZ-Steuer und ‚Freibeträgen‘ für die Nutung des PKW empfehle ich einen Blick in ‚SBA / Allgemeine Informationen / Anschriften / Merkzeichen und Nachteilsausgleiche‘ bzw. hier

Rabatte und spezielle Behindertenrabatte beim Neuwagenkauf sind immer Verhandlungssache mit dem Händler. Eine Übersicht über das ‚Marktübliche‘ findet sich u.a. auf dieser Seite von Intakt.

Behindertentaugliche Fahrzeugvermietung und Wohnwagenvermittlung

Wer ein für Behinderte geeignetes Fahrzeug mieten möchte (Passivfahrer), wird vielleicht beim

fündig.

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rund um’s Auto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s